7 Google+-Tipps für Ihren Online-Shop

ErfolgIm heutigen Gastbeitrag gibt Ihnen die SEO-Expertin Antonella Schmalbach sieben nützliche Tipps, wie Sie Google+ am besten für Ihren Shop einsetzen. Die Mühe lohnt sich in doppelter Hinsicht, denn ein professioneller Auftritt auf Google+ wirkt sich auch positiv auf das Ranking in der Suchergebnisliste aus.

Gastbeitrag

Der Erfolg eines Shops im Internet hängt nicht nur von günstigen Preisen, tollen Produkten oder optimaler Menüführung ab, sondern auch von dessen Positionierung in den Suchmaschinenergebnissen. Abgesehen von der „klassischen“ Suchmaschinenoptimierung wird für ein gutes Ranking das Social Media Marketing immer wichtiger.

Google hat dank seines eigenen sozialen Netzwerks, Google+, den entscheidenden Vorteil, dass dieses Social Network eng mit der Suchmaschine verknüpft ist, während Konkurrenten wie Facebook oder Twitter erst aktiv aufgesucht werden müssen. Denn bereits jetzt sind in den Ergebnissen der Suchmaschine, die in Deutschland momentan von über 90% der Suchenden bevorzugt wird, Google+-Verknüpfungen allgegenwärtig. So werden auch für nicht eingeloggte Google-Nutzer bei einer Suchanfrage Google+-Profile angezeigt – vorausgesetzt, die Google+-Unternehmensseite ist entsprechend gut gepflegt.

 So kommen Sie mit Ihrem Shop dank Google+ in die erste Liga:

1. Profil und Coverbild

Schon die Basics sind von großer Bedeutung: Beim Anlegen Ihrer Google+-Unternehmensseite sollten Sie das Profil komplett ausfüllen und sich für ein exzellentes Coverbild entscheiden. Auch die Impressumspflicht darf nicht vergessen werden. So wird das Google+-Profil zum Aushängeschild für Ihr Unternehmen und vermittelt einen professionellen Eindruck sowie die wichtigsten Eckdaten auf den ersten Blick.

2. Verknüpfung mit der Website

Verwenden Sie die Verknüpfung „rel=publisher“. So koppeln Sie Ihre Google+-Page mit Ihrer Webseite, wodurch Google bei Suchanfragen eine Verbindung herstellen kann. Nur dann besteht die Möglichkeit, dass Ihr Google+-Profil bei den Suchergebnissen erscheint.

3. Attraktive Inhalte

Stellen Sie Ihren Followern interessante Inhalte bereit und posten Sie regelmäßig – am Besten dann, wenn der größte Teil Ihrer Zielgruppe online ist. Das können beispielsweise Gewinnspiele, Produkt-Neuheiten, Umfragen oder aktuelle Angebote sein. Je attraktiver und exklusiver (sprich nur auf Google+ verfügbar) die Inhalte, desto mehr Ihrer Anhänger werden die Posts teilen und Sie können dadurch immer mehr Anhänger generieren. Nutzen Sie auch Google+-Communities, um Ihren Kunden eine Art Forum für den Austausch über bestimmte Themen zu bieten. So gewinnen Sie nicht nur neue Interessenten, sondern erfahren auch mehr über die Wünsche Ihrer Kunden.

4. Ansprechende Bilder

Setzen Sie Ihre Google+-Seite als virtuelles Schaufenster ein. Google+ bietet interessante Möglichkeiten, Bilder zu bearbeiten und die Beiträge ansprechend zu formatieren. Achten Sie immer auch auf die passende Bildgröße. Je schöner die Produkte dargestellt werden, desto mehr Follower werden zu Besuchern Ihres Online-Shops.

5. Google+-Badge

Bauen Sie den Google+-Badge in Ihrem Online-Shop gut sichtbar ein. So können Shop-Besucher schnell und einfach zu neuen Followern werden.

6. +1-Button

Fügen Sie den +1-Button auf Ihrer Webseite (für die Startseite und die Produkte) ein, damit Besucher Ihrer Seite die Inhalte auf ihren Google+-Profilen teilen können. Solche so genannten „Social Signals“ nehmen verstärkt Einfluss auf das Ranking in den Suchergebnissen.

7. Vanity-URL

Beantragen Sie eine Vanity-URL. Das ist eine vereinfachte URL, die zu Ihrer Google+-Unternehmensseite führt. Statt beispielsweise https://plus.google.com/12345678901234567 lautet der Link dann https://plus.google.com/unternehmenX, was sich nicht nur besser darstellen lässt – beispielsweise auf Briefpapier oder Visitenkarten – sondern im Netz auch leichter finden bzw. direkt in die Adressleiste eingeben lässt.

Noch mehr SEO-Tipps erhalten Sie unter  www.vincentschmalbach.de.

Titelbild: Fotolia, Matthias Geipel