Conversion Killer der Woche: Mangelnde Professionalität

Ops, Tastatur

Heute geht es um einen Onlineshop, der nach eigenen Angaben mit Textilien aus hochwertigen Fasern handelt, also Kaschmir, Alpaka und ähnlich feine Stoffe. In den Texten ist viel von Luxus, Eleganz und „Extraklasse“ die Rede.

Leider ist die Website alles andere als elegant. Sie ist noch nicht einmal besonders professionell gestaltet, wie zum Beispiel dieser Ausschnitt aus der Produktliste für Herrenpullover zeigt:

Produktliste Pullover

Die Fotos sind amateurhaft. Im linken Bild spiegeln die Brillengläser des Models. Der Pullover ganz rechts, für immerhin knapp 200 Euro, sieht aus wie bei einem eBay-Angebot von privat. Warum die Texte oben linksbündig und unten zentriert gesetzt wurden, wissen die Götter. Am Browser scheint es übrigens nicht zu liegen, ich habe mir die Liste sowohl im Firefox als auch im Google Chrome angesehen. Die Buttons sind teilweise auf Englisch und teilweise auf Deutsch.

Am schlimmsten jedoch ist der Passus über den Kleinunternehmerstatus. Ganz ehrlich: Eine Userin, die ihrem Mann einen kuscheligen Pullover aus Luxusfasern bestellen will, möchte nicht über die Steuer-Angelegenheiten des Shopbetreibers nachdenken müssen.

Kaschmir und Kleinunternehmer passen nicht zusammen. In Verbindung mit der insgesamt unprofessionellen Gestaltung und zahlreichen Rechtschreibfehlern wirkt dieser Shop alles andere als vertrauenswürdig. Das ist schade, denn die angebotenen Produkte hätten eine bessere Präsentation verdient.

Meine Empfehlung

Dieser Shop hat gleich mit mehreren Conversion Killern zu kämpfen. Angesagt ist eine gründliche Überarbeitung aller Texte und Abbildungen; unter anderem müssen wahrscheinlich die meisten Produkte neu fotografiert werden.

Über die Art und Weise, wie die Preise bei Kleinunternehmern rechtlich sauber dargestellt werden, scheinen die Meinungen auseinander zu gehen, wie dieser Artikel und die zugehörigen Kommentare zeigen. Ich empfehle, auf den Kleinunternehmerstatus ganz zu verzichten.

Eines ist klar: Das alles ist mit nicht unerheblichen Kosten verbunden – doch der Wettbewerber mit der attraktiveren Website ist nur einen Mausklick entfernt:

Produktliste eines Wettbewerbers (Ausschnitt)

Jeden Freitag stelle ich hier einen Conversion Killer vor, der mir aufgefallen ist. Nicht, um jemanden bloßzustellen, sondern um dafür sensibilisieren, was User alles am erfolgreichen Abschluss hindern kann – möglicherweise ohne dass die Betreiber der Website etwas davon ahnen.

Haben Sie auch einen Conversion Killer gefunden, der auf Marketing Kitchen veröffentlicht werden sollte? Dann schicken Sie mir einfach den Link mit einer kurzen Beschreibung an info@marketing-kitchen.de.

Titelbild: Fotolia, Momius