Kaiserschmarrn und Kaiserwetter

KaiserschmarrnIt’s all about people. Dieser, uns Münchner Absolventen wohlbekannte Satz, bewahrheitete sich bei unserem Treffen in Wien vom 3. bis 6. Juni 2010. Erwin, Matthias und Gaby waren wunderbare Gastgeber, die uns Bekanntes und weniger Bekanntes zeigten und alle unsere Fragen geduldig beantworteten. Vielen Dank!

Die Unterbringung

Genächtigt haben wir im Falkensteiner Hotel Palace, dessen Personal auch bei wählerischen Gästen („ich muss alle Zimmer sehen, bevor ich mich für eines entscheiden kann“) immer freundlich und geduldig blieb. Besonders schön: Das üppige Frühstücksbüffet!

Das Programm

Die Absolventen reisten aus Stuttgart, München und Hamburg an und trafen zu unterschiedlichen Zeiten in Wien ein. Am Samstag waren wir dann alle zusammen und so war klar: Das wird der Tag mit den Wien-Highlights Naschmarkt, Stephansdom, Hofburg, Schloss Schönbrunn und Prater.

Wir checkten in diversen Kaffehäusern, Restaurants, Kneipen und Geschäften (genauer: Sportschuhe und Modeschmuck) ein und gönnten uns eine Tour auf den Kahlenberg inklusive Chillen im Liegestuhl (endlich Sonne!) mit musikalischer Untermalung. Außerdem bekamen wir einen Lehrgang im Zubereiten von Kaiserschmarrn. Wichtig: Von allen Zutaten drei. Drei Eier, drei Esslöffel Mehl und 1/8 Liter Milch (österreichische Arithmetik).

Die Sprache

In Wien wird Deutsch gesprochen. Anderes Deutsch. An diesem langen Wochenende lernten wir, dass Paradeiser Tomaten sind, dass man hier zum Eisbein Stelze sagt und zum Autoscooter ganz vornehm Autodrom. Und wenn die Wiener wutzeln, dann kickern sie.

Die nächsten Austragungsorte

2011 werden wir uns in Offenburg treffen, 2012 voraussichtlich im Hamburg und 2013 ist Istanbul angedacht. Und 2030 dann in Bad Füssing…

Fotos

Vielen Dank an Michael, der unseren Event in über 300 Fotos dokumentiert hat. Von ihm ist auch das Kaiserschmarrn-Bild.