Schlechtes Timing

Sale (photocase-boitl)Zur Zeit ist in fast allen Online-Shops Winterschlussverkauf. Auch ich möchte den Sale nutzen und bestelle bei einem Modeversender zwei reduzierte Jacken. Außerdem kann ich bei jeder Bestellung auf meiner Kundenkarte Punkte sammeln. Wie üblich wird die Bestellung umgehend per E-Mail bestätigt. Doch nur wenige Stunden später bekomme bekomme ich eine weitere E-Mail, in der unter anderem steht:

„Wir haben reduziert! Entdecken Sie als Kundenkarten-Inhaberin ab sofort exklusiv unsere vielen günstigen Angebote und sichern Sie sich einmalig 20% Rabatt auf den teuersten reduzierten Artikel in Ihrer Bestellung.“

Das ist ja nun ärgerlich. Hätte ich einen halben Tag mit meiner Bestellung gewartet, könnte ich ein Teil um 20 Prozent billiger bekommen. Offensichtlich hatte der Shop die Werbemail an alle Kundenkarten-Inhaberinnen verschickt, aber keinen Abgleich mit den vorliegenden Bestellungen vorgenommen. Für den Versender kann das nach hinten los gehen, wenn die Kundinnen darauf hin ihre Bestellungen stornieren oder gar retournieren, um mit dem Zusatzrabatt dann erneut zu bestellen. 20 Prozent sind durchaus ein Anreiz.

Fazit: Bei Rabatt-Aktionen muss das Timing stimmen, sonst fährt man sich – wie in diesem Beispiel – die Stammkundschaft sauer oder handelt sich unnötige Stornos und Retouren ein.