Social Media Monitoring

Social Media Marketing ist für viele deutsche Unternehmen noch Terra Incognita. Ungefähr die Hälfte plant derzeit keine Aktivitäten in diesem Bereich (Quelle: Fehlendes Web 2.0 Wissen, Internet World Business 19/2009). Doch auch wer sich (noch) nicht aktiv in sozialen Netzwerken, Foren und Blogs engagieren möchte, sollte unbedingt wissen, was im Internet über ihn gesprochen wird.

Ein Social Media Monitoring erfasst die Stimmen der User in den diversen Social Media nach vorher definierten Kriterien. Es liefert wertvolle Erkenntnisse über das Unternehmen, die Marke und die einzelnen Produkte.

Am Anfang steht die Bestandsaufnahme. Wo befindet sich meine Zielgruppe überhaupt? Oft ganz woanders als man zunächst vermuten möchte: Beim Monitoring für einen Lampenhersteller stellte sich heraus, dass die Qualität der Leuchtmittel unter anderem in diversen Foren zum Indoor-Cannabis-Anbau sowie in einer Community für Bartagamen diskutiert wurde. Bartagamen sind Echsen – und die Beleuchtung der Terrarien ein wichtiges Thema für Reptilienbesitzer. Auf Arbeitgeber-Bewertungsportalen wie Kununu finden sich oft sehr interessante Beiträge zum Unternehmen, nicht immer zugunsten der jeweiligen Firma.

In einem nächsten Schritt können bestimmte Aspekte gezielt untersucht werden:

  • Der „Share of Buzz“, das ist sozusagen der „virtuelle Marktanteil“. Wie ist der Anteil der Internetdiskussion über das eigenen Unternehmen im Vergleich zum Wettbewerb?
  • Ein Meinungsbild über das Unternehmen oder die Marke. Welchen Ruf hat das Unternehmen – auch zum Beispiel als Arbeitgeber? Welches Image hat die Marke?
  • Was denken die User über bestimmte Produkte? Eine wertvolle Fundgrube für Verkaufsargumente, an die das Marketing vielleicht noch nicht gedacht hat. Auch Forschung und Entwicklung können von Userkommentaren im Social Web profitieren.

Durch Social Media Monitoring lassen sich Schwachstellen in der Unternehmenskommunikation oder im Produktdesign schnell und einfach identifizieren – und Vorschläge zur Verbesserung liefern die User manchmal gleich mit. Eine Chance, die sich kein Unternehmen entgehen lassen sollte.